Ein Stück PR-Geschichte


05 Jan
05Jan


In den USA entstand Öffentlichkeitsarbeit bereits 1917. Es war eine eher defensive Informationstätigkeit von Unternehmen gegenüber investigativen Journalisten. Bis 1919 wurde PR dann während des ersten Weltkrieges verwendet, um die Bereitschaft für Kriegsanleihen und Spenden zu steigern.
Die Goldenen Zwanziger gelten als die eigentlichen Gründerjahre des Berufsfeldes. Damals gab es einen riesigen Boom von PR für wirtschaftliche, politische und soziale Zwecke. In der Zeit nach der Wirtschaftskrise, zwischen 1930 und 1945, dominiert die Entwicklung politischer und staatlicher Öffentlichkeitsarbeit unter Franklin D. Roosevelt und Louis McHenry Howe. In der Nachkriegszeit bildete sich ein breites PR-Berufsfeld heraus. Von 1965 an, mit den Steigerungen der Kommunikationsmöglichkeiten, stieg auch der Bedarf an Kommunikationsmanagement rapide. Seit jeher gilt Nordamerika als Vorreiter der Public Relations-Arbeit.

 
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.