Kommunikation aus einer Hand


09 Apr
09Apr

Corporate Identity war gestern. In Zeiten der Digitalisierung und der zunehmenden digitalen Kommunikation muss man eigentlich von digitaler Unternehmenspersönlichkeit oder Digital Corporate Identity (DCI) sprechen. Mail, Facebook, Whats-app sind bei zahlreichen Stadtwerken alltäglich geworden. Doch viele behandeln diese Kanäle stiefmütterlich und nur ganz wenigen lokalen EVU gelingt eine integrierte Unternehmenskommunikation über alle analogen und digitalen Kanäle hinweg. Oftmals ist es schon nicht einfach, Vertrieb und Unternehmenskommunikation inhaltlich und strategisch miteinander zu verzahnen.

In Häusern, wo Facebook von der kaufmännischen Azubine mehr schlecht als recht mitgemacht wird, bleiben nicht nur die digitalen Potenziale für Imagebildung und Vertrieb ungenutzt. Vielfach verpufft diese Arbeit auch deshalb, weil einfach niemand weiß, wie lang ein Post sein muss, welche Rolle Bilder und Videos spielen, worin sich ein erfolgreiches Posting von einem nicht erfolgreichen Posting unterscheidet. Und natürlich braucht die Digitalkommunikation Tempo sowie Reaktionsgeschwindigkeit – und manchmal muss man einfach aushalten, gar nichts zu tun. Daher lohnt es sich, Fachleute zu Rate zu ziehen, sowohl bei Konzeption und Steuerung wie auch bei der praktischen Umsetzung. Perfekt wird eine integrierte Unternehmenskommunikation ohnehin erst dann, wenn alle Aktivitäten zentral koordiniert werden.


 
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.