Mundpropaganda immer noch wichtig


28 Feb
28Feb

Persönliche Ratschläge und Empfehlungen haben rückläufigen, aber noch immer großen Einfluss auf die Auswahl eines neuen Energieanbieters Empfehlungen aus dem Familien- und Freundeskreis rücken bei der Wahl des Energieversorgers immer mehr in den Hintergrund. Die Quote sank von 28 Prozent (2013) auf jetzt nur noch 21 Prozent (so die jüngste Vertriebskanalstudie Energie von Kreutzer Consulting und Nordlight Research).

Bei einem Umzug spielt die Mundpropaganda noch immer eine sehr wichtige Rolle: Hier verlassen sich 39 Prozent der Befragten auf die Empfehlungen aus dem privaten Umfeld. Energieversorger sollten daher besonderes Augenmerk auf die zielgruppengerechte Ansprache von Umzüglern legen und das Empfehlungs-Marketing beim Wohnungswechsel perfektionieren. Ein besonderer Fokus der Energieversorger sollte auf dem Marketing-Konzept „Kunden werben Kunden“ liegen.
Wie die Studie zeigt, haben persönliche Ratschläge und Empfehlungen zwar einen rückläufigen, aber noch immer großen Einfluss auf die Auswahl eines neuen Energieanbieters. Das Vertrauen in den Familien- und Freundeskreis ist auch bei anderen Produkten und Dienstleistungen ein sicherer Weg, um die Entscheidungsfindung voranzutreiben.


 
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.